Rock-n-Roll-Club-Elvis



Stütz

Im Jahr 1982 hat sich in Mönchengladbach der erste Rock'n'Roll Club, der RRC-Elvis, gegründet. Damals begann alles in der Tanzschule "Brinkmann-Kesmaski" in Viersen. Als es die damaligen Trainer vorzogen ihr Glück in Süddeutschland zu versuchen, nahmen zwei Tanzbegeisterte, Monika Bex und ihr Partner Klaus Görtz (Übrigens: die beiden waren in den 80er Jahren zweimalige Rock'n'Roll-Weltmeister), die Sache selbst in die Hand. Die Mitglieder des Clubs bauten den alten Drießen-Hof in Viersen zu einer neuen Trainingsstätte aus.

Nachdem Monika Bex und Klaus Görtz aber als Tanzlehrer bei der Tanzschule "Brinkmann" in Rheydt arbeiteten, wechselte auch der RRC Elvis seinen Sitz. Damals war für Nachwuchs gut gesorgt und der RRC Elvis war mit über 100 Mitgliedern für lange Zeit einer der größten und erfolgreichsten Clubs in ganz Deutschland.

Figur

Ob es daran lag, dass der Rock'n'Roll wieder aus dem öffentlichen Interesse verschwand oder woran auch immer: 1996 hatte der Club nur noch 24 Mitglieder. Mit dem Umzug in das Casino Kabelwerk Rheydt und einigen jungen Talenten wurde ein Neuanfang gestartet. Der Club setzte verstärkt auf die Jugendarbeit bald zeigten sich die ersten Erfolge.

Inzwischen sind aus den damals beigetretenen Jugendlichen junge Erwachsene geworden, die den RRC Elvis schon auf vielen Veranstaltungen vertreten haben. Ein großer Erfolg war die im Jahr 2002 veranstaltete Jubiläumsfeier zum 20jährigen Bestehen des Clubs. Verwandte und Bekannte der Aktiven sowie eine ganze Reihe ehemaliger Tänzer konnten sich von einem gelungen Wiederaufbau überzeugen. Zwar liegt die Mitgliederzahl noch weit unter der aus den besten Zeiten, aber wir arbeiten daran. Eine gelungene Sache war z.B. das von uns ausgerichtete Breitensportturnier im Jahr 2003.





Impressum Kontakt Copyright Links Formulare